1918

Zeiungsberichte

Regatta

Seite: 171

Frankfurt a. M. - Anrudern

Das Anrudern der Vereine des Untermains gab diesen Gelegenheit, zum ersten Male in ihrer Gesamtheit wieder vor einer größeren Öffentlichkeit einen Beweis ihrer Lebenskraft zu geben. Bei herrlichem Frühlingswetter setzten sich um die bestimmte Zeit 4 Achter, 1 Sechser, 29 Vierer, 4 Zweier und 2 Einer in Bewegung, welche von den Ruderern der Germania, des Rudervereins von Sachsenhausen, Ruderclub Teutonia und des Offenbacher Rudervereins und der Offenbacher Undine bemannt waren, so dass 40 Boote mit über 200 Ruderern an der Auffahrt teilnahmen, deren Leitung von einem mit älteren Ruderern des Frankfurter Rudervereins bemannten Vierer bewirkt wurde. Ein kleiner Dampfer des Regattavereins begleitete die stattliche Flottille, die ein farbenfrohes, von Jugendlust geschwelltes Bild darbot. Schon in der Stadt hatten sich auf Ufern und Brücken zahlreiche Zuschauer eingefunden, die sich nach der Gerbermühle hin zu vielen Hunderten verdichteten. Der Zielpunkt war das Bootshaus des Frankfurter Ruderklubs, in dessen geräumigen Garten und Hallen die Ruderer und deren Freunde Gelegenheit zu gastlicher Rast fanden. Wenn auch Schüler und Jungmannen den Hauptbestand der Mannschaften bildeten, so nahm doch auch eine schöne Zahl ältesten Semester an der Auffahrt teil und eines der Boote der Germania, der Dollen-Renn-Sechser Main, konnte gewissermaßen ein Jubiläum feiern, er ist das bemoosteste Haupt und den Frankfurter Ruderbooten, denn schon am 28. August 1875 wurde in ihm der erste Frankfurter Germania Sieg auf der Regatta des Allgemeinen Alsterklubs in Hamburg errungen. Heute noch ist es ein gutes, gebrauchsfähiges Boot, das seither an allen Frankfurter Auffahrten teilgenommen hat.

Nr. 26 - 26. Juni 1918

Seite: 200

Regatta Frankfurt

Frankfurter Jugend Wettrudern am 23. Juni 1918 Rennen 2 Jungmannen Vierer

2. Abteilung
1. Frankfurter RG Germania 4:49
2. Offenbacher RV v. 1874F. Jäger, W. Meyer, F. Storck, K: Beck, St. W. Eis 4:53
3. Frankfurter RG Sachenhausen 4:59 1/5
4. RV Godesberg 4:59 3/5


Germania, die von allen Mannschaften die beste Zusammenarbeit zeigte, geht mit kleiner Führung vom Ablauf weg und lässt sich dieselbe, obgleich vom Offenbacher Verein und Godesberg wiederholt hart bedräng, auch nicht wieder nehmen. Sachsenhausen gerät dabei zunächst in Hintertreffen. Hinter der Brücke jedoch fallen allmählich die zwar sehr kräftigen, jedoch mit sehr kurzer Wasserarbeit rudernden Godesberger, die noch dazu in offener Gig fuhren, während die anderen drei Mannschaften Renngigs benutzten, zurück, so dass es zwischen Sachsenhausen und Godesberg zu einem äußerst harten Kampf um den dritten Platz kommt, der zu Gunsten von Sachsenhausen ausfällt. Indessen hatte Germania mit etwa fünfviertel Längen vor Offenbach Verein das Rennen siegreich beendet.

Rennen 4 Vierer

Entscheidungslauf
1. Offenbacher RV v. 1874F. Jäger, W. Meyer, F. Storck, K: Beck, St. W. Eis 4:46
2. Frankfurter RG Sachenhausen 5:14 1/5


Offenbacher RG Undine und Frankfurter Verein starten nicht. Das Rennen liegt also nur zwischen Offenbacher Verein und RG Sachsenhausen. Die Offenbacher gehen, trotz einer verhältnismäßig schwachen Nr. 1, die jedoch tapfer durchhält, vom Ablauf mit guter Führung ab und siegen über die nicht gut zusammenarbeitenden Frankfurter, deren Nr. 3 nicht mit dem Schlagmann zusammenarbeitet, nach Gefallen mit Längen.

Nr. 38 - 18.09.1918

Seite: 303

Regatta Offenbach

Herbst Wettrudern der Offenbacher RG Undine am 18. September 1918 Rennen 5 Gast-Vierer

1. Abteilung
1. Frankfurter RG Germania 5:00 1/5
2. Offenbacher RV v. 1874 5:02
3. Frankfurter RG Sachsenhausen 5:05 1/5


Offenbacher RV führt über die erste Hälfte der Strecke, wo Germania aufkommt und in hartem Endkampf mit einer Länge gewinnt. Sachsenhausen eine Länge zurück

2. Abteilung
1. Offenbacher RV v. 1874Sturm, Schmittner, Streubel, Schöm, Stm. W. Eis 5:01
2. Offenbacher RV Hellas(Mannschaft Bubenheim) 5:21
3. Offenbacher RV Hellas(Mannschaft Lautenschläger) 5:35


Überlegen gewonnen

Nr. 39 - 25.09.1918

Seite: 307

Regatta Frankfurt

Jugend Wettrudern des Frankfurter Regatta Verein am 22. September 1918 Rennen 1 Vierer für Jungmannen

2. Abteilung
1. Frankfurter RG Germania
2. Offenbacher RV v. 1874



Rennen 2 Vierer für Jungmannen

Endlauf
1. Offenbacher RV v. 1874Sturm, Schmittner, Streubel, Schön, Stm. W. Eis
2. Frankfurter RG Sachsenhausen



Rennen 7 Achter für Jungmannen

Entscheidungsrennen
1. Offenbacher RG Undine 4:19 3/5
2. Offenbacher RV v. 1874 4:20
3. Frankfurter RG Sachsenhausen


Nach schärfsten Rennen im Ziel mit einem Fuss Vorsprung gewonnen

Anhang 1918


Ruderregatten 1918



Frankfurt

Jugend Wettrudern des Frankfurter Regatta Verein

22. September 1918

Re.NR. Rennnen Mannschaft Platz Info
1 Vierer für Jungmannen 2
2 Vierer für Jungmannen Sturm, Schmittner, Streubel, Schön, Stm. W. Eis 1
7 Achter für Jungmannen 2


Offenbach

Herbst Wettrudern der Offenbacher RG Undine

15. September 1918

Re.NR. Rennnen Mannschaft Platz Info
5 Gast-Vierer 2
5 Gast-Vierer Schmittner, Streubel, Schön, Sturm, Stm. W. Eis 1


Frankfurt

Jugend Wettrudern des Frankfurter Regatta Verein

03. Juli 1918

Re.NR. Rennnen Mannschaft Platz Info
2 Jungmannen Vierer F. Jäger, W. Meyer, F. Storck, K. Beck, Stm. W. Eis 2
4 Vierer F. Jäger, W. Meyer, F. Storck, K. Beck, Stm. W. Eis 1



Bilder 1918



Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website. Weitere Information
Anmelden